World Trade Center 7 – der dritte Kollaps

Fragt man seine Mitmenschen, wieviele Hochhäuser am verhängnisvollen 11. September 2001 in New York „eingestürzt“ sind, antworten immer noch so gut wie alle Befragten „zwei“. Daß nach der vollkommenen Pulverisierung der weltberühmten Zwillingstürme am Vormittag Stunden später auch das 47 Stockwerke hohe Gebäude „WTC 7“ komplett symmetrisch, senkrecht und beinahe in Fallgeschwindigkeit in seinen Grundriss kollabierte, obwohl es von keinem Flugzeug getroffen wurde, wissen bis heute nur diejenigen, die sich eingehender mit dieser Geschichte beschäftigt haben. Und wer die offizielle Erklärung für die drei perfekten Zusammenbrüche der Wolkenkratzer auch nur anzweifelt, wird überall prompt als Verschwörungstheoretiker denunziert. Diesbezüglich haben die konzernkontrollierten Propaganda- und Lügenmedien ganz hervorragende Arbeit geleistet.

„Experten“ machten die Bürobrände für den plötzlichen Einsturz von WTC 7 verantwortlich, die von weggeschleuderten Trümmerteilen der Zwillingstürme ausgelöst wurden. Da an diesem Tag gleich mehrere Gesetze der Physik auf den Kopf gestellt wurden, scheint das niemanden weiter zu verwundern. Dabei sollte es schon unglaublich genug sein, daß die 40 cm starken Stahlträger von WTC 1 und 2 von dem wenigen brennenden Kerosin geschmolzen sein sollen, das nach den riesigen Verpuffungswolken bei den Einschlägen der Flugzeuge übrigblieb. Daß dann am Nachmittag dieses schwarzen Dienstags ein 174 m hohes Gebäude auf die gleiche Weise, durch relativ harmlose Bürobrände einstürzte, sollte bei jedem halbwegs vernunftbegabten Menschen zumindest ein Stirnrunzeln hervorrufen. Warum sollte heute jemand noch für die kontrollierte Sprengung von Gebäuden viel Geld an spezialisierte Abrissunternehmen bezahlen, wenn es doch ausreicht, einfach hier und da einfach die Einrichtung anzuzünden? Und was ist mit den Feuerversicherungen – sind denn Hochhäuser überhaupt noch „abdeckbar“, wie hoch müssten die Prämien wohl sein, wenn man seit dem 11. September 2001 über dieses unglaublich hohe Risiko Bescheid weiß?

Der Mieter des World Trade Center, der Immobilienmagnat Larry Silverstein, mußte wohl eine magische Eingebung gehabt haben, als er den Gebäudekomplex 3 Monate vor dem Ereignis übernahm und eben gegen Terroranschläge versichern ließ – er kassierte dafür grinsenden Gesichtes das hübsche Sümmchen von 7,2 Milliarden Dollar.

Zu den weiteren kaum bekannten, aber interessanten und aufschlußreichen Umständen des WTC-Gebäudes 7 gehört auch, wer es zum Zeitpunkt dieses Schlüsselereignisses benutzte. Neben acht großen Bank- und Versicherungsinstituten waren folgende Behörden oder Abteilungen davon in dem Hochhaus untergebracht:

  • US-Verteidigungsministerium
  • Central Intelligence Agency (CIA)
  • Strafverfolgungsbehörde United States Secret Service (USSS)
  • Bundessteuerbehörde IRS
  • US-Börsenaufsicht SEC
  • New Yorker Noteinsatzzentrale für Katastrophen und Terroranschläge (EOC)

Auch die Tatsache, daß neben CNN auch die BBC den dritten durch Brände ausgelösten Einsturz eines Hochhauses an diesem Tag – was in der gesamten Geschichte zuvor noch nie passiert ist – zu früh meldete, wurde von den Medien erfolgreich unter den Teppich gekehrt. In einem Live-Bericht um 16:57 Uhr meldete eine BBC-Reporterin den Kollaps von WTC 7 – dieser erfolgte allerdings erst um 17:20 Uhr.

Bis heute fordern unter anderem professionelle Architekten und Ingenieure, Piloten und Luftfahrtangestellte oder auch Militäroffizielle vergeblich eine neue, diesmal korrekte Untersuchung dieser Verschwörungstheorie von 19 arabischen, mit Teppichmessern bewaffneten Terroristen durchgeführten „Terroranschläge“.

Siehe auch:
Kostenlose Kurzfassung von „9/11: Explosive Beweise – Experten sagen aus“
Endlich eindeutige Aussagen bei „Russia Today“ über „False Flags“ 9/11 und Operation Gladio
Ratebild: Welches dieser Feuer konnte das betroffene Stahlgebäude zerbröseln?
Zusammenfassung widersprüchlicher Aspekte der offiziellen Geschichtsschreibung zu 9/11
BBC steht im Zusammenhang mit Berichterstattung über 9/11 vor Gericht
Karfreitagsgrill legt Scheibe auf: Free Bees – 9/11’s a Lie
Italienischer Höchstrichter will 9/11 vor internationalen Gerichtshof bringen
9/11: Psychologen sagen aus
9/11: Explosive Beweise – Experten sagen aus
Expertengruppen fordern eine neue Untersuchung des 11. September 2001

 

Senf dazugeben