Warum es keine wahren Whistleblower mehr geben kann

A.M. | SOTT.net | 3. Juli 2013

US_MIC_03Dieser Skandal um die NSA, Whistleblower und die Regierungsspionage ist für viele schwer verdaulich. Auf der einen Seite bin ich auch ein Idealist. Ich würde gerne glauben, dass ein einzelner Whistleblower die Achse von NSA/CIA/Mossad übers Ohr hauen kann. Aber ich weiß, dass es so etwas nicht geben kann. Die Menschen finden es sehr schwierig zu akzeptieren, dass diese Welt mittlerweile so erbarmungslos korrupt ist, dass das wahre Ausmaß dieser Korruptheit nicht durch Whistleblowing aufgedeckt und gestürzt werden kann.

Entweder spielt Edward Snowden bewusst seinen Part in einer wohl durchdachten Psy-Op [Psychologische Kriegsführung – AdÜ] der Geheimdienste um das, was wirklich vor sich geht zu verschleiern, oder ihm wurde unwissentlich von seinen Dienstherren eine Falle gestellt, dies zu tun. (Letzteres ist wahrscheinlicher.) Man kann diese Leute nicht übers Ohr hauen. Sie wissen alles und können alles zurückverfolgen. Das konnten sie bereits schon vor Jahrzehnten. Und sie erlauben nur solche Dinge an die Öffentlichkeit, die sie vorher abgesegnet haben.

Sie wollten einfach, dass die Welt alles über PRISM erfährt. Das funktioniert wie eine Art Aderlass, um die Öffentlickeit glauben zu machen, dass sie immer noch etwas Mitsprache darin haben, wie diese Sache, die wir das Leben auf der Erde nennen, gestaltet wird – während tatsächlich das genaue Gegenteil der Fall ist. Sie erschaffen den Leak, lehnen sich zurück und schauen sich die Empörung an. Dann wird ein Regierungskomitee gebildet um die Angelegenheit zu untersuchen. Dieses Komitee (das voll von Strohmännern ist, um sicherzustellen, dass nichts Wesentliches dabei herauskommt) braucht dann ein Jahr, um seine Aufgabe zu erfüllen – eine Zeitspanne während derer die meisten Leute vergessen haben, worum sich der ganze Trubel überhaupt gedreht hat. Das Komitee schlußfolgert dann, dass es gewisse Unregelmäßigkeiten gegeben hat, die mit einer symbolischen Gesetzgebung wieder in Ordnung gebracht werden.

In der Zwischenzeit ist hinter den Kulissen alles ungehindert so weitergelaufen wie vorher, und hat sich in der Tat sogar noch verschlimmert. Und nur sehr wenige bemerken das oder kümmern sich überhaupt darum.

Jeder, der sich die Zeit genommen und das alles recherchiert hat, wird sehen, dass das was ich sage, wahr ist. Dies ist keine „Verschwörungstheorie“. Es ist einfach nur so wie es ist. Sehen Sie, die Leute, die diese Welt beherrschen, beherrschen beide Seiten der Show. Sie beherrschen die bösen Jungs (was jeder weiß), doch sie beherrschen auch die guten Jungs, die sich ihnen entgegensetzen (was vergleichsweise wenige realisieren). Vor hundert Jahren sagten sie uns, dass sie auf diese Weise herrschen würden. Und genau so tun sie es heutzutage auch.

Gesteuerte_Organisationen_01Zum Beispiel gehören ihnen Organisationen wie Amnesty International. Das ist der Grund dafür, dass diese niemals wirklich ihren Kopf im Kampf gegen die wahren Unterdrückungen der Welt riskieren, oder die unaufhörlichen Serien-Kriege bekämpfen, die von den USA arrangiert werden. Vorzugeben, sich für Bildung und die Rechte der Frauen stark zu machen (weil das angesagt und akzeptabel für die Massen ist) in einem Land, das gerade zurück in die Steinzeit bombardiert wird (und dennoch nicht ein Sterbenswörtchen darüber zu verlieren) – das ist die ultimative Vernebelungstaktik!

Die Kräfte an der Macht beherrschen beide Seiten, so dass sie das Bühnenstück am Laufen halten und den Status quo bewahren können. Ein weiteres Beispiel dieser Kontrolle beider Seiten: die CIA steckt seit den letzten paar Jahrzehnten hinter den meisten der größten Sekten der Welt (als Teil der Entwicklung ihrer Gedankenkontrollprogramme). Gleichzeitig ist die CIA jedoch die treibende Kraft hinter den größten Anti-Sekten Organisationen wie z.B. dem Cult Awareness Network. Das ist ihre Arbeitsweise.

Darum war Bin Laden ein CIA-Agent. Und darum wurde Obama in sein Präsidentenamt hinein arrangiert. Kontrolle auf beiden Seiten. Das ist der Schlüssel. Anderen zu helfen dies zu erkennen, ist die größte Herausforderung, die man sich vorstellen kann. Dabei handelt es sich um eine normale, anerkannte Kriegstaktik: die andere Seite zu infiltrieren und zu übernehmen. Und dies IST ein Krieg, in den wir hier involviert sind. Geben Sie sich keiner Täuschung hin. Die Leute sagen, dass sie auf den dritten Weltkrieg warten. Doch dies IST der dritte Weltkrieg. Es ist ein versteckter Krieg, der von einer gewaltigen, verborgenen, globalen Armee von Geheimagenten und paramilitärischen Auftragnehmern ausgeführt wird, die nahezu alles kontrollieren. Die Informationen, die Sie erhalten, Ihre Zeitungen, Ihre Fernseh-Unterhaltung, Ihre Regierung, Ihr Finanzsystem, Ihre Verteidigungsindustrien, Ihre pharmazeutischen Firmen, die Nahrung, die Sie essen, das Wasser, das Sie trinken – verdammt, sie kontrollieren sogar die internationalen illegalen Drogenmärkte! Und sie werden jeden der Lächerlichkeit preisgeben, der es wagt, dies zu enthüllen. (Sie werden auch morden, wenn sie jemanden als einflussreich genug ansehen, dass er ihnen zum Ärgernis werden könnte).

HomerSimpson_XRay_Con_germanAll diese Informationen sind für Recherchen offen verfügbar und sogar verstehbar für einen Schimpansen. Doch sie wissen, dass die große Mehrheit der Bürger entweder nicht bereit für den Aufwand ist oder dass, selbst wenn sie bereit wären, es niemals glauben würden. Und so läuft das Bühnenstück immer weiter. Verständlicherweise möchten die Menschen so sehr glauben, dass Whistleblower wie Edward Snowden und Julian Assange existieren. Sorry, aber das sind lediglich Strohmänner, die nicht wirklich irgendetwas enthüllen, was sich nicht sowieso bereits in der Public Domain befindet, wenn man sorgfältig genug hinschaut.

Sie existieren lediglich um ein Gefühl von „kontrollierter Entrüstung“ zu erzeugen (daher die Analogie vom „Aderlass“). Es soll das feuchte soziale Gewissen jener Leute stützen, die niemals je wirklich irgendetwas bezüglich der enthüllten Informationen unternehmen werden (während sie eigentlich zu einer totalen Revolution führen sollten!), außer dass Bilder von diesen Typen auf Facebook geteilt werden, die uns sagen, dass wir sie unterstützen sollen.

In der Zwischenzeit lehnen sich die Puppenspieler in ihren Sesseln zurück und lächeln mit einem Gefühl von selbstgefälliger Befriedigung.

Und das Bühnenstück läuft weiter…


Quelle und Original: SOTT.net – Signs Of The Times

 

Senf dazugeben