AIDS: I won't go quietly – Ich werde nicht schweigen

6 Frauen, eine Diagnose – HIV-positiv und trotzdem gesund

Filmvorführung und anschließende Diskussionsrunde mit der Regisseurin Anne Sono in Dornbirn, Bildung einer Aktionsgruppe

Iwontgoquietly_Logo_03Am Samstag, den 30. Mai 2015 veranstalteten wir in Zusammenarbeit mit dem Verein Die Vorarlberger im „Haus zum Mohren“ in Dornbirn eine Vorführung des Dokumentarfilms
I won’t go quietly der deutschen Filmemacherin Anne Sono. Die Regisseurin war anwesend und stand in einer anschließenden Publikumsdiskussion für alle Fragen zur Verfügung.

Die Enttäuschung über die geringe Besucherzahl wurde durch eine sehr erfreuliche Tatsache mehr als wettgemacht: Im Rahmen der Publikumsdiskussion bildete sich spontan eine Aktionsgruppe, die die Anliegen und Ziele des Films und seiner Regisseurin unterstützen wird und den Opfern der AIDS-Lüge mit ihren grausamen Konsequenzen ihre Hilfe anbieten möchte.

Informationen darüber gibt es in Zukunft auf unserer speziell dazu eingerichteten Seite:

I won’t go quietly – Aktionsgruppe Vorarlberg

Mehr Informationen über den Film selbst gibt es auf dessen Internetseite www.iwontgoquietly.com.

 

6 Kommentare:

  1. Der Film ist erschütternd und sehr empfehlenswert !
    Er trägt dazu bei, dass wir endlich aus unserem Tiefschlaf erwachen !
    Ich freue mich sehr, dass ihr es ermöglicht und eigentlich warte ich schon lange darauf, dass man ihn endlich einmal beim „Lifeball“ präsentiert.
    DANKE !

  2. Super Doku!
    Passend dazu http://www.anti-zensur.info/azkmediacenter.php?mediacenter=conference&topic=11&id=249 – ebenfalls sehr lohnenswert.

    LG ausm Westen. 😉

    • Das kann ich bestätigen, ich war bei der Veranstaltung in Chur dabei – außer natürlich bei den Musikbeiträgen, während derer ich nach draußen flüchtete. :mrgreen:

      • „außer natürlich bei den Musikbeiträgen, während derer ich nach draußen flüchtete“

        lo0ol So ist es mir auch ergangen da… 😉
        Die Redner sind es aber regelmässig mehr als Wert! 🙂

        LG

      • Ps. Meine aber nicht die AZK11. War ein etwas anderer, aber ähnlicher Anlass… mehr dann beim Besuch. 😉

Senf dazugeben