Die neue WeltUNOrdnung historisch aufgeschlüsselt und durchleuchtet

Vorabbemerkung:

Exklusive Zweitpublikation für den Karfreitagsgrill mit dem neusten Update von heute.
Volltextübernahmen nur mit schriftlicher Erlaubnis der DWB-Redaktion erlaubt!
Kommentare bitte im Original


Die folgende Doku ist eine Empfehlung für all jene, die den neobabylonischen Tempel der schönen neuen Welt durchleuchten wollen. Denn wer etwas sich in Schatten und Düsternis hüllendes erkennen will, ist auf ein Licht angewiesen, und erst wer etwas erkennt, bemächtigt sich seiner Selbst.

Der Wille dies tun zu wollen, ergibt durchaus Sinn, zumal dieses sich bereits über Jahrhunderte im Bau befindliche Konstrukt im Jahre 2014 – blickt man so um sich in dieser ach so schönen neuen Welt – schon beinah fertig gebaut da steht – ‚in all seiner Pracht‚!

Weiterlesen …

Bild des Tages – 16. November 2016

Trotz einer gewissen Abneigung innerhalb der Karfreitagsgrill-Weckdienstredaktion gegen Fratzenbuch-Quellen darf ich heute dies als „Bild des Tages“ veröffentlichen.

+++ 13 Tonnen stählerne Militärtechnik für die Polizei auf deutschen Straßen? +++

Polizeipanzer Survivor R von Rheinmetall-Defence
Bildquelle: CC Wikimedia Commons / Rheinmetall-Defence

Seht ihr, wohin die Reise geht??

Ich möchte dringend empfehlen, auch den Artikel von Holm Teichert aus dem Fratzenbuch dazu zu lesen. Für alle, die dort nicht hin wollen (und wegen der ungewissen Originalquelle ebenfalls mit etwas widerwilliger Zustimmung), habe ich den Text leicht bearbeitet übernommen:

Weiterlesen …

Bild des Tages – 10. August 2015

SuperIllu_200150702_S10

„Kann passieren, wenn man neben der Großmeisterin steht.“

Mit diesem Kommentar wurde uns das Bild von einem Leser zugesandt. Dem haben wir nichts hinzuzufügen.

Die wie auch immer entstandene Aufnahme der beiden parasitären Psychopathen erschien vor einigen Wochen in der bezeichnenderweise zum Burda-Konzern gehörenden Schafspostille „Superillu“. Mit bestem Dank für die Weitergabe dieses Fundes und liebem Gruß an „Kaiser Wilhelm“.

Bild des Tages – 16. August 2014

Quote_Scholl-Latour_01

Auch wenn er nie die volle Wahrheit sagen konnte oder wollte – Peter Scholl-Latour war einer von ganz wenigen und wahrscheinlich auch einer der letzten der Wahrheit verpflichteten Journalisten, dessen Stimme man aufgrund seines hohen Ansehens auch im Mainstream noch hören konnte. Selbst wenn es Nachwuchs gibt, der ihm nur halbwegs annähernd das Wasser reichen kann – sie werden heute alle lächerlich, mundtot oder noch schlimmeres gemacht. Der Karfreitagsgrill-Weckdienst verneigt sich tief vor diesem großen Journalisten und sagt: Auf Wiedersehen, Herr Scholl-Latour.