9/11: Explosive Beweise – Experten sagen aus

9/11: Explosive Evidence – Experts Speak Out

Dieser neue, 90-minütige Dokumentarfilm der Architects & Engineers for 9/11 Truth (Architekten & Ingenieure für die 9/11-Wahrheit) bringt Aussagen von Dutzenden von qualifizierten Experten aus Architektur, Bautechnik und anderen verwandten Gebieten. Diese Kenner ihres Fachs bekräftigen alle, daß die Zwillingstürme und das Gebäude 7 des World Trade Centers am 11. September 2001 nicht durch von den Flugzeugeinschlägen verursachte Bürobrände eingestürzt sein können, sondern vielmehr durch kontrollierte Sprengungen.

Die 43 Architekten, Bauingenieure, Physiker, Chemiker und andere Professionelle, die in diesem Film interviewt wurden, repräsentieren mehr als 14.000 besorgte Bürger und über 1.700 Architekten und Ingenieure aus der ganzen Welt, die alle eine Petition für eine neue, unabhängige Untersuchung unterschrieben haben.

Der neue Film präsentiert wissenschaftliche Beweise, die von den offiziellen Untersuchungsberichten ignoriert oder missinterpretiert wurden. Die Berichte der Regierung führen die Einstürze aller drei modernen Wolkenkratzer auf die Flugzeugeinschläge und dadurch ausgelöste Bürobrände zurück. Das Gebäude WTC 7 wurde allerdings von keinem Flugzeug getroffen.

In der Dokumentation treten auch Psychologen auf, die zu erklären versuchen, warum es für viele Menschen so schwierig ist, die von den technischen Experten vorgebrachten Beweise zur Kenntnis zu nehmen und wie man mit diesem kontroversiellen Thema besser auf andere zugeht. Familienangehörige von 9/11-Opfern legen dar, warum sie mit den Antworten der Regierung nicht zufrieden sein können. Sie bitten darum, sich genauer damit zu befassen, was uns die Experten in diesem Dokumentarfilm zu sagen haben.

Der Film wurde  am 18. August 2012 auf dem öffentlichen US-Fernsehsender CPT12 ausgestrahlt – am Samstagabend zur Hauptsendezeit. Auf der Internetseite des Senders kann der Film – in englischer Sprache – noch bis 4. September 2012 unentgeltlich angesehen werden. Eine deutsche Version mit Untertitelung befindet sich derzeit in Arbeit und ist ab September als DVD, Live-Stream oder Download erhältlich – letzteres ungefähr zum Preis einer Kinokarte.

Ausführliche Informationen sind auf AE911Truth.org und der Internetseite zum Film, 911ExpertsSpeakOut.org, zu finden.


Siehe auch:
Kostenlose Kurzfassung von „9/11: Explosive Beweise – Experten sagen aus“
Endlich eindeutige Aussagen bei „Russia Today“ über „False Flags“ 9/11 und Operation Gladio
Ratebild: Welches dieser Feuer konnte das betroffene Stahlgebäude zerbröseln?
Zusammenfassung widersprüchlicher Aspekte der offiziellen Geschichtsschreibung zu 9/11
BBC steht im Zusammenhang mit Berichterstattung über 9/11 vor Gericht
Karfreitagsgrill legt Scheibe auf: Free Bees – 9/11’s a Lie
Italienischer Höchstrichter will 9/11 vor internationalen Gerichtshof bringen
9/11: Psychologen sagen aus
Expertengruppen fordern eine neue Untersuchung des 11. September 2001
World Trade Center 7 – der dritte Kollaps

KFG-Infoliste 34 vom 20. August 2012

Voltaire Netzwerk
Das Projekt der neuen Weltordnung stolpert über geopolitische Realitäten

Hinter der Fichte
Syrien: „Menschenrechtsrat“ liefert Pseudo-Bericht

Gegenfrage
Die Einheitspresse hetzt wieder gegen Ahmadinejad

Le Bohémien
Julian Assange – Medienjagd auf einen Whistleblower

Antikrieg
Paul Craig Roberts: Ist Washington nicht nur kriminell, sondern auch taub?

Schnittpunkt:2012
In welcher Welt leben wir eigentlich?

Weiterlesen …

Die Gesetze der Pharmaindustrie

Dr. Rath Health Foundation

Wenn Sie diese Gesetze gelesen und darüber nachgedacht haben, werden Sie jedes Gesundheitssystem, in dessen Mittelpunkt Pharmazeutika stehen, mit völlig anderen Augen sehen. Hier nun einige interessante Informationen:

1.
Die Pharma-Industrie ist eine Investitionsindustrie, deren einzige Triebfeder die Profite ihrer Aktionäre ist. Die Verbesserung der Gesundheit des Menschen gehört nicht zu den Motivationen dieser Branche.

2.
Die pharmazeutische Investitionsindustrie wurde über ein ganzes Jahrhundert von denselben Investitionsgruppen künstlich geschaffen und strategisch entwickelt, die die petrochemische und die chemische Industrie weltweit kontrollieren.

3.
Die enormen Gewinne der Pharma-Industrie basieren auf der Patentierbarkeit neuer Medikamente. Es sind im Wesentlichen diese Patente, die es den Arzneimittelherstellern ermöglichen, die Profite für ihre Produkte willkürlich festzusetzen.

Weiterlesen …

Unterstützt Christoph Hörstel für Syrien

Ihre Stimme für eine friedliche Lösung in Syrien!

Wer sich in der Politik auskennt weiß es längst: Die ungerechten Kriege der Nato stoßen nur deshalb nicht auf größeren Widerstand in den Bevölkerungen der Bündnispartner, weil die mächtigsten Medien ständig unzutreffend berichten, geradezu desinformieren.
Deshalb wird das globale Tauziehen um:

  • Macht und Einfluss in Syrien als Vorstufe zum geplanten Kriegsverbrechen gegen Iran
  • die Scheingespräche über Irans angebliches Atomwaffenprogramm und
  • den Bau des „Raketenschirms“ gegen Russland

in den Medien entschieden. Krieg und Frieden hängen weitgehend davon ab.

Im Fall Syrien äußerte sich am Montag (14. Mai 2012) ein namhafter syrischer Diplomat am Telefon so: „Unser Problem ist, dass Syrien nicht einen einzigen Mann mit den Qualifikationen von Christoph Hörstel hat: Courage, politischer Durchblick, Erfahrung in der Politik, im Krieg und auf allen Gebieten der Öffentlichkeitsarbeit.“

Am Samstag zuvor hatten alle syrischen Teilnehmer der Demonstration in Berlin die folgende Petition an SE, Präsident Dr. Bashaar al-Assad, unterzeichnet:

Die hier Unterzeichneten unterstützen die sofortige Einladung von Herrn Christoph Hörstel nach Syrien und Gelegenheit für ihn, mit SE dem Präsidenten Syriens, Herrn Dr. Bashaar al-Assad, über Projekte zu sprechen, die geeignet sind, die ausländische Einmischung in innersyrische Angelegenheiten zu verringern.

Bitte besuchen Sie „Syria Help“ von Christop Hörstel und stimmen Sie für eine friedliche Lösung.

Die kriminellen Machenschaften des Bankensyndikats

ein Beitrag von BüSo – Roger Moore

Es kommen immer mehr Einzelheiten ans Licht, wie kriminelle Drogengelder in das Bankensystem eingeschleust werden. Der britische LIBOR-Skandal und die Großbank HSBC sind dabei zwei Seiten der gleichen Medaille.

Der LIBOR-Skandal des Londoner Interbankmarktes und die von der HSBC (ehemals Hongkong and Shanghai Banking Corporation, kurz: Hong Shang) betriebene Geldwäsche basieren auf ein und derselben kriminellen Operation – organisiert von dem transatlantischen Megabank-Syndikat in London samt den von ihm kontrollierten Zentralbanken wie der Federal Reserve der USA, der Bank von England und der Europäischen Zentralbank. Alle diese Machenschaften sind der Gipfelpunkt einer über vierzigjährigen, kriminellen Transformation des Weltfinanzsystems, die nur mit der Wiedereinführung des Glass-Steagall-Trennbankensystems beendet werden kann. Glass-Steagall ist nicht nur erforderlich, um die Welt von der erdrückenden Last der Spekulationsschulden zu befreien, sondern auch, um das Schwarzgeld der Organisierten Kriminalität aus dem Bankensystem zu entfernen.

Die Organisierte Kriminalität hat einen großen Teil des vorsichtig auf über 800 Mrd. Dollar jährlich geschätzten Erlöses aus dem Rauschgifthandel in das Bankensystem eingeschleust, wo es mit den riesigen, von den Zentralbanken gepumpten Geldsummen vermischt wurde. Einer der Bankaufseher, unter deren Augen dies geschah, ist der heutige US-Finanzminister Timothy Geithner, der von 2004-2009 Chef der wichtigen Federal Reserve Bank von New York (FRBNY) war und vor allem nach dem Einfrieren des Londoner Interbankmarktes 2007-2008 (mit seinem LIBOR-Zinssatz) eine maßgebliche Rolle bei den sogenannten „Rettungspaketen“ spielte. Damals wurden riesige Devisenswap-Geschäfte vereinbart, die heute immer noch laufen.

Weiterlesen …

KFG-Infoliste 33 vom 11. August 2012

The Intelligence
Versicherungen: Kunden sind immer die Verlierer

NachDenkSeiten
Das Märchen von der Geldvernichtung


Vielleicht kann Otto  ja einer 12-jährigen Glauben schenken?
Selten war der Spruch „Kindermund tut Wahrheit kund“ so zutreffend –
Victoria Grant aus Kanada erklärt, wie uns die Banken ausrauben

Nein Otto, das betrifft nicht nur Kanada.


Deutsche MittelstandsNachrichten
ESM: Österreichs Verfassungsgericht braucht mindestens 6 Monate zur Prüfung

Weiterlesen …

Nachricht an das Stimmvieh

Ein Beitrag von FreiwilligFrei

Die „Mächtigen” spielen keine Rolle. Sie sind der Mehrheit hoffnungslos unterlegen. Die eigentliche Macht wird von denjenigen ausgeübt, die die „Mächtigen” legitimieren. Es sind die vielen Menschen, die in blinder Obrigkeitshörigkeit ihre Stimme abgeben und anschließend stumm zusehen, wie in ihrem Namen Leid und Elend verbreitet werden.

Die meisten haben dabei nicht einmal ein ungutes Gefühl dabei. Viele applaudieren auch noch und verteidigen die Verbrechen, die Staat und Regierung in ihrem Namen begehen.

Der Philosoph und Freiheitsaktivist Larken Rose sucht schon seit Jahren nach den Ursachen für dieses absurde Verhalten. Er macht das Konzept der Autorität dafür verantwortlich. Von Kindesbeinen an werden die meisten Menschen dazu konditioniert, nicht mehr auf ihr eigenes Herz zu hören, wenn es darum geht, zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Als erwachsene Menschen bezeichnen sie diejenigen, die sich blind beliebigen Autoritäten unterordnen als „gute Menschen”. Und dafür dass sie selbst zu solchen werden können, ist ihnen jedes Mittel recht — vor allem gegen diejenigen vorzugehen, die für wahre Freiheit eintreten.

Weiterlesen …

Berliner Ärztekammer: Wegschauen und zuschlagen! – Bitte lesen und weiterverbreiten

von Wolfgang Conzelmann

Präambel:

Es geht hier um den Fall der versuchten Psychiatrisierung eines Arztes, durch die Berliner Ärztekammer, auf Grund seines politischen Engagements.

Zu meiner Person:

Ich bin niedergelassener Hausarzt in Berlin-Wedding, am Leopold-Platz. Leben und Gesundheit betrachte ich als ärztliches Anliegen, nicht nur als Phrase. Der Beruf des Arztes, ist für mich, in gesellschaftliche Verantwortung eingebunden. Die Gefährdung des Lebens und der Gesundheit, ist sowohl durch Krankheiten, als auch durch Verletzungen gegeben.

Die Aufgabe des Arztes ist, zu heilen, aber auch prophylaktisch, also vorbeugend, zu wirken. Dies ernst nehmend heißt, sich auch für Gewaltfreiheit einzusetzen. In die politische Kategorie übersetzt: Ärztliche Verantwortung bedeutet aktiv sich gegen Krieg und Gewalt auszusprechen. Dies ist meine Sicht als Arzt und Bürger mit demokratischer Gesinnung.

Den Beruf als Arzt und Mensch ernst zu nehmen heißt, aktiv ärztliche Fortbildung wahr zu nehmen, aber auch aktuell die Ereignisse, nicht nur in Deutschland, zu registrieren und kritisch zu hinterfragen.

Aus dieser meiner ärztlichen und menschlichen Ethik heraus, habe ich, unter anderem, die sogenannten Aufstände in arabischen Staaten analysiert. Dort wurde und wird das Völkerrecht brutal gebrochen. Es steht mir nicht zu, diese Staaten zu bewerten ob sie „demokratisch“ (was immer dies sein soll!) oder diktatorisch sind. Es kann auch nicht sein dass „unser Modell der Demokratie“ das Maß für alle Staaten sein soll.

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist das höhere Rechtsgut.

Weiterlesen …

Treibjagd beginnt: Islands Regierung setzt Kopfgeldjäger auf kriminelle Bankster an

Ein Beitrag von Wirtschaftsfacts.de

Dass Island in der Finanzkrise andere Wege als seine Nachbarn in der Europäischen Union geht, zeigt sich nicht nur daran, dass man die Großbanken des Landes einfach kollabieren ließ. Wer in der Bankenwelt an dem vor dem Zusammenbruch aufgeblasenen Ponzi-System beteiligt war, hat nun sicherlich Grund, den Kopf einzuziehen oder schlichtweg abzuhauen. Denn die Regierung hat nun einen Kopfgeldjäger auf die betreffenden Bankster angesetzt, die das Land in seine schlimmste Wirtschaftskrise in der Historie hinein manövrierten.

Die Samthandschuhe fliegen jetzt in die Ecke: Island geht mit bestem Beispiel voran, um kriminelle Bankster und Politiker dingfest zu machen

Anstatt die Zerstörer von Weltwirtschaft und Gesellschaften mit Samthandschuhen anzufassen und ihnen die Milliarden hinterher zu werfen, geht man in Island einen komplett anderen Weg. Dort hat man Großbanken wie Kaupthing, Glitnir und Landsbanki auf dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise zusammenbrechen lassen und urteilt deren Manager nun für ihre fehlgeschlagenen Spekulationen vor Gericht ab.

Weiterlesen …