Liebe Polizisten in Österreich, der Schweiz, Deutschland …

Lt_Pike_Pepperspraying_Students_UC_Davis… immer öfter und häufiger sehen vor allem diejenigen von uns, die sich ihre Informationen nicht mehr aus den gleichgeschalteten Massenmedien beschaffen, beängstigende Szenen wie in diesem Beitrag abgebildet. Und nur die immer noch völlig eingelullten Fernsehmüllkonsumenten glauben noch, daß die Polizei hier schon im Recht gewesen sein wird und sich gegen Aggressivitäten und physische Attacken dieser Demonstranten zur Wehr setzen mußte.

APTOPIX Brazil Confed Cup ProtestsBerichte über vollkommen sinnlose Polizeibrutalität kommen nicht mehr nur aus von uns weit entfernten Ländern wie der Türkei, Brasilien oder den USA – wobei besonders erschreckend ist, daß vor allem im letztgenannten immer öfter auch Kinder und Jugendliche, Senioren und „Behinderte“ zu den Opfern zählen und schwer verletzt oder sogar getötet werden.

Glaubhafte Bezeugungen von Menschen, die einfach friedlich für ihre Meinung einstehen wollten und dafür unprovoziert von Polizisten angegriffen wurden, kennen wir mittlerweile auch aus vielen mitteleuropäischen Städten, also unserer Umgebung. Zumindest wir vom Karfreitagsgrill-Weckdienst meinen, daß das wirklich ein Anlaß zu allergrößter Sorge sein sollte.

Weiterlesen …

Karfreitagsgrill legt Scheibe auf: Such A Surge – Koma

Einer unserer Lieblingsliedtexte – Koma von Such A Surge – hier mit einer Bilderstrecke von Uwe Sterr:

Wir wissen wohl, daß einige Bilder den einen oder anderen abschrecken werden – für uns spielt es aber keine Rolle mehr, wie man die da nun nennen mag oder was von all den Dingen wirklich wahr ist. Tatsache ist, daß wir ihnen jegliche Unterstützung entziehen müssen, und eines der wichtigsten Dinge dabei ist, ihr wichtigstes Manipulationsinstrument – die Glotze – endlich aus dem Fenster zu werfen.

Die kleinen Leute von Swabedoo

Loslösung | 13. Mai 2013 | Verfasser unbekannt

Vor langer, langer Zeit lebten kleine Leute auf der Erde. Die meisten von ihnen wohnten im Dorf Swabedoo, und sie nannten sich Swabedoodahs. Sie waren sehr glücklich und liefen herum mit einem Lächeln bis hinter die Ohren und grüßten jedermann.

Hell_on_Earth_germanWas die Swabedoodahs am meisten liebten, war, einander warme, weiche Pelzchen zu schenken. Ein jeder von ihnen trug über seiner Schulter einen Beutel und der Beutel war angefüllt mit weichen Pelzchen. So oft sich Swabedoodahs trafen, gab der eine dem anderen ein Pelzchen. Es ist sehr schön, einem anderen ein warmes, weiches Pelzchen zu schenken. Es sagt dem anderen, daß er etwas Besonderes ist es ist eine Art zu sagen “Ich mag Dich!” Und ebenso schön ist es, von einem anderen ein solches Pelzchen zu bekommen. Du spürst, wie warm und flaumig es an deinem Gesicht ist, und es ist ein wundervolles Gefühl, wenn du es sanft und leicht zu den anderen in deinen Beutel legst. Du fühlst dich anerkannt und geliebt, wenn jemand dir ein Pelzchen schenkt, und du möchtest auch gleich etwas Gutes, Schönes tun. Die kleinen Leute von Swabedoo gaben und bekamen gern weiche, warme Pelzchen, und ihr gemeinsames Leben war ganz ohne Zweifel sehr glücklich und fröhlich.

Außerhalb des Dorfes, in einer kalten, dunklen Höhle, wohnte ein großer, grüner Kobold. Eigentlich wollte er gar nicht allein dort draußen wohnen, und manchmal war er sehr einsam. Er hatte schon einige Male am Rand des Dorfes gestanden und sich gewünscht, er könnte dort mitten unter den fröhlichen Swabedoodahs sein, aber er hatte nichts, was er hätte dazutun können und das Austauschen von warmen, weichen Pelzchen hielt er für einen großen Unsinn. Traf er einmal am Waldrand einen der kleinen Leute, dann knurrte er nur Unverständliches und lief schnell wieder zurück in seine feuchte, dunkle Höhle.

Weiterlesen …

Putin zerlegt deutschen Journalisten in ARD-Interview

TV_KaputtDa Wladimir Putin nach Deutschland kommt, um unter anderem mit einer hosenanzugtragenden Dame bei der Eröffnung der Konzern- und Industrieschau Hannover Messe ein kleines Theaterstückchen aufzuführen, schickte die ARD einen ihrer Chefredakteure nach Moskau. Mit stolzgeschwellter Brust hatte der öffentlich-rechtliche Fernsehsender den russischen Präsidenten für ein halbstündiges Interview gewinnen können.

Für die deutsche Propagandaanstalt dürfte dieser mit „Putin stellt sich“ betitelte Fersehauftritt allerdings zu einem der peinlichsten zumindest seit längerer Zeit geraten sein. Der Fragensteller Jörg Schönenborn vom WDR erwies sich als vollkommen unvorbereitet und hatte sich offensichtlich nur auf seine mitgebrachten, vorgefertigten Fragen verlassen – ganz im Gegensatz zu seinem vermeintlichem Opfer.

Weiterlesen …

Kriegspropaganda im CNN – Ex-Mitarbeiterin sagt die Wahrheit

Amber Lyon ist eine Journalistin, Photographin und Filmemacherin aus Denver im „US-Bundesstaat“ Colorado, dreifache „Emmy“-Preisträgerin und nunmehr ehemalige Reporterin von CNN. Bekannt wurde sie durch ihre Berichte über vorzugsweise genau jene Themen, die ihre Arbeitgeber offensichtlich auftrags- oder anweisungsgemäß unter den Teppich zu kehren hatten.

Dazu zählen ihre Reportagen über unsägliche Menschenrechtsverletzungen in Ländern, in denen solche nach westlichem Dogma nicht existieren dürfen. So wagte sie es, wahrheitsgemäß über die skrupellose Unterdrückung der Proteste am Rande des Formel 1-Elite-Zirkusses im Freundesland Bahrain zu berichten, bei dem am hellichten Tag etliche Demonstranten einfach erschossen wurden.

Weiterlesen …

BBC steht im Zusammenhang mit Berichterstattung über 9/11 vor Gericht

BBC_Report_germanHistorische Gerichtsverhandlung: BBC steht wegen Manipulation von Beweisen und einseitiger Berichterstattung im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001 vor Gericht

Prof. Michel Chossudovsky

Völliges Schweigen seitens der etablierten Medien. In Kürze wird in England ein historisches Gerichtsverfahren beginnen. Gegen die renommierte britische Sendeanstalt British Broadcasting Corporation (BBC) wird vor einem britischen Gericht wegen Nachrichtenmanipulation verhandelt.

Gegenstand des Verfahrens ist die Berichterstattung der BBC im Zusammenhang mit den Anschlägen vom 11. September 2001. Am 25. Februar bietet sich der 9/11-Wahrheitsbewegung (»9/11 Truth Movement«), also jener weltweiten Bewegung von Menschen, die die von offizieller Seite verbreitete Darstellung im Zusammenhang mit den Ereignissen vom 11. September in Frage stellt und weiter nach der Wahrheit sucht, in der kleinen Stadt Horsham im Vereinigten Königreich eine seltene und möglicherweise bahnbrechende Chance. Im Rahmen des Verfahrens sollen drei Stunden lang detaillierte Beweise zu den Anschlägen vom 11. September 2001 vorgelegt und vom Gericht gewürdigt werden. Der BBC wird vorgeworfen, in unzutreffender und einseitiger Weise über die Ereignisse des 11. September und über Beweise berichtet zu haben.

Weiterlesen …

Schachmatt für die Menschheit

Der folgende Videobeitrag wurde am 8. Februar 2013 mit deutschen Untertiteln auf YouTube veröffentlicht und beschreibt ein gar düsteres Zukunftsszenario – den Plan der Eliten für unsere totale Versklavung. Viele alternative Berichterstatter und Medien glauben, daß es so oder so ähnlich ablaufen wird – die meisten Mainstream-Anhänger werden es allerdings als „Verschwörungstheorie hoch zehn“ betrachten.

Wie immer wollen wir unseren Besuchern die Entscheidung überlassen, ob es sich dabei um reine Phantasie, die Wahrheit oder um Teile davon handelt. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich, daß es sich dabei wiederum um angsteinflößende Manipulation handelt – was aber angesichts der Anzahl der Menschen, die diese Informationen zu Gesicht bekommen, ziemlich unwahrscheinlich erscheint.

Transkript:

Seit Tausenden von Jahren nennen wir die Erde unser Zuhause.

Wenn wir jedoch nichts unternehmen, wird sie bald schon zu unserem Gefängnis werden. Eine verbrecherische Elite, welche sich aus einflußreichen Bankern und Besitzern großer Konzerne zusammensetzt, lenkt unsere Welt aus dem Verborgenen heraus.

Weiterlesen …

IPCO-EDU: International People’s Conference Organisation – Bildung

Die Wichtigkeit der Bildung

Dees_School_1_germanBildung und Wissen sind natürliche Rechte für alle. Jede Person hat das Recht, die Bildung und das Wissen auszuwählen, das zu ihr paßt, ohne auferlegte Einschränkung oder Orientierung.

Unsere heutige Welt ist geteilt. Das ist die Macht, die unsere Sklavenhalter über uns besitzen. Sie wollen uns von unserer Geschichte fernhalten, sodaß wir niemals dazu inspiriert werden, uns über das zu erheben, als was sie uns porträtieren.

Sie blenden unseren Verstand mit Filmen und Fernsehen, überfluten uns mit Zeitungen, Zeitschriften und Radio und mit ihren Lügen und Verzerrungen der Wahrheit. Wir werden tagein, tagaus mit bewußtseinsverändernder, unterbewußter Programmierung bombardiert, was uns die Fähigkeit nimmt, unsere eigenen Wahrnehmungen zu formulieren und unsere eigenen Entscheidungen zu treffen – weil die einzigen Leute, mit denen wir reden, die gleichen Informationen sehen und absorbieren wie wir.

Während wir also denken, daß wir kommunizieren und Meinungen bilden, gehen wir nur von der Information aus, die wir durch die uns verordneten, oberflächlichen Medienkanäle erhalten, die uns vorgesetzt werden. Heutzutage denken wir nicht mehr für uns selbst, wir sind darauf programmiert, so zu denken. Machen wir uns nichts vor. Diese Leute spielen mit uns wie mit Figuren auf einem Schachbrett, schon eine sehr lange Zeit. Sie haben ihren Plan der Herrschaft fast vollendet –  wären da nicht die Worte und Wahrheiten von ganz wenigen besonderen Leuten, die aus dem Schlummer erwacht sind und uns heute zum Handeln aufrufen.

Weiterlesen …

Österreich sucht den Super-Diktator!

Ein wirklich hervorragender Beitrag von AnoNews Vienna


Seit Felix Baumgartner durch die Zirkusnummer eines heimischen Getränkeherstellers zu weltweiter Berühmtheit gelangt ist, hängt die ganze Welt an seinen Lippen und lauscht gespannt, was er so von sich gibt. Diese mediale Aufmerksamkeit wird noch verstärkt, seit er von den Vereinten Nationen zum UN-Sonderbotschafter ernannt wurde. (Übrigens, schicker Meditationsraum!) Und nun wünscht sich Felix eine “gemäßigte Diktatur” für Österreich, während er selbst in der Schweiz wohnt und auf die dortige Effizienz verweist und “dass man das Volk mitreden lässt”. Klingt nicht wirklich logisch? Stimmt. Nichts gegen Baumgartners Intellekt, aber wahrscheinlich ist der gelernte Automechaniker besser im Von-oben-nach-unten-fallen, als beim Philosophieren über Herrschaftsformen.

Während Felix sogar wirklich selbst glauben könnte, das eine nur in Österreich eingeführte Diktatur der Wirtschaftsexperten, die sich “wirklich auskennen”, realistisch umgesetzt werden kann, so sei gesagt, dass es sich viel eher um die runterskalierte Österreich-Version der kommenden totalitären sozialistischen Weltregierung handelt, die Neue Weltordnung, die seit Jahrhunderten von den Priestern von Mystery Babylon unter Namen wie “Der Plan”, oder “Das Große Werk” eingefädelt wird.

Weiterlesen …