Kalbtanz

Die meisten Leute heute tanzen doch einfach immer nur weiter ums goldene Kalb, ohne irgend was vernünftiges zu schaffen, abgesehen von Konsum, Konsum und noch mehr Konsum, auf allen verschiedenen Ebenen (was Artikelkonsum im Internet miteinschliesst); sprich, gehen irgendwelchen sinnlosen Beschäftigungen nach, die ihnen auf Papier bedruckte Zahlen bescheren, damit sie dieses Papier dann für Dinge, die die Welt nicht braucht, ja, sie stattdessen sogar weiter ausblutet, einsetzen können, damit sie sich an Fussball und anderen Circenses auf ihren Grossbildschirmen ergötzen, oder sich irgendwelche Drogen in die Köpfe hauen und an irgendwelchen Parties aus der Realität rausdeliriumisieren können, damit sie wenigstens schön abgelenkt sind, und sich nicht gross darum zu scheren brauchen, dass nebenbei die ganze Welt vor die Hunde geht.

Oder wer lebt schon tatsächlich radikal subversiven Widerstand und zivilen Ungehorsam?

Wer fickt schon tatsächlich das bösartige System und unternimmt aktiv etwas dagegen?

Weiterlesen …

Vom Staat als verbindendes Regulativ

Oder: Wer regiert hier eigentlich?


Ist die staatsrechtliche Demokratie heute wirklich noch real existent, das soziale Gesamtgefüge also auch tatsächlich miteinbeziehend, oder ist die ‚Herrschaft des Volkes‘ längst weitestgehend verkommen zu einer Farce; zum schönen Scheine auf dem Papier – die Bürger der Völker auf Erden, statt fühlende und denkende Lebewesen, lediglich noch entmündigtes und bevormundetes ‚Humankapital‘ von Plutokraten und multinationalen Konzernen?

Braucht es eigentlich überhaupt verbindende und verbindliche Regulatorien in der Welt, oder wäre es vielleicht besser, diesen Planeten frei von jedwedem Regulativ zu gestalten?

In nachfolgender gesamtgesellschaftlicher Abhandlung sollen diese Fragen auf der Meta-Ebene beleuchtet werden.

Weiterlesen …

Zusammenfassung widersprüchlicher Aspekte der offiziellen Geschichtsschreibung zu 9/11

Dees_911insideMan kann auf „alternativen“ Internetseiten immer wieder über die „Anschläge“ von 9/11 lesen, und viele meinen, es sei jetzt langsam genug, immer wieder in der gleichen Suppe zu rühren.

Aber NEIN. Es ist NIE genug, wenn es darum geht, der breiten Masse endlich die Wahrheit zu sagen, darauf hinzuweisen, daß da doch etwas nicht ganz „koscher“ abgelaufen ist.

Und es gibt Artikel im Netz, die man selber gerne so oder so ähnlich geschrieben hätte, aber auch nicht besser machen könnte.

Die folgende Zusammenfassung über widersprüchliche Aspekte bezüglich 9/11 gehört nach unserer Meinung mit zu den besten in deutscher Sprache, und wir freuen uns, sie hier mit freundlicher Genehmigung von Matrixwissen.de wiederveröffentlichen zu dürfen.


Nach offizieller Geschichtsschreibung entführten 19 Al-Qaida-Terroristen am 11. September 2001 insgesamt vier Passagiermaschinen. Sie steuerten zwei Flugzeuge ins World Trade Center, das dritte Flugzeug ins Pentagon und das vierte Flugzeug stürzte in der Nähe von Shanksville, Pennsylvania ab.

Diese Zusammenfassung zeigt einige Kernpunkte auf, in denen die offizielle Geschichtsschreibung erhebliche Widersprüche und Unstimmigkeiten aufweist.

Weiterlesen …

Das NWO-Rezeptbuch präsentiert: Künstlicher Volksaufstand

Das englische Original dieses Artikels erschien unter dem Titel New World Order Recipes Presents: How to Cook up a Fake “People’s Uprising”! auf der Seite Tomatobubble.com. Ein Autorenname ist nicht ersichtlich. Übersetzt (und im Design etwas umgestaltet) von Osimandia.

Haben Sie ein Problem mit nervigen Nationen, die sich weigern, sich dem globalistischen oder zionistischen Programm zu fügen?

Sind Sie besorgt wegen der Kosten und unvorhersehbaren Konsequenzen eines weiteren Neocon-Krieges?

Nun, bevor Sie irgendetwas Überstürztes tun, versuchen Sie doch einfach die Zielregierung mit einer “Soft Power”-Revolution zu stürzen und beachten Sie dazu das untenstehende Rezept.

Zutaten:

▲ Tonnenweise amerikanisches Geld von der CIA und/oder George Soros
▲ Eine kleine Truppe von CIA-Agenten
▲ Kontrollierte Gruppen, die für “Menschenrechte” und “Demokratie” eintreten
▲ Idealistische möchtegern-westliche Collegegören
▲ Leicht zu manipulierende linksliberale Idioten
▲ Professionell gestaltete Plakate und Banner in englischer Sprache
▲ Bestechliche/erpressbare Journalisten
▲ Bestechliche/erpressbare Politiker
▲ Bestechliche/erpressbare Akademiker
▲ Korrupte Gewerkschaftsbosse
▲ Gewalttätige Agents provocateurs

Weiterlesen …

Rauchverbote: Zeichen von verblödeten Zeiten?

Gaia Health | 2. Mai 2013

Dr. Segura greift ein heißes Eisen in der modernen Medizin auf: Rauchen. „Jeder weiß“, daß es schädlich für die Menschen ist. Aber wie läßt sich erklären, daß das Vorkommen von Lungenkrebs und Herzkrankheiten in die Höhe schießt, seitdem die Zahl der Raucher sinkt? Warum richtet sich der allgemeine Fokus auf das Rauchen, wenn es offensichtlich ist, daß andere Dinge noch viel schlimmer sind? Könnte es Ablenkung sein, sodaß wir uns auf Beschuldigungen konzentrieren, anstatt auf Lösungen?

Irrenanstalt_01Ich bin krank und erschöpft von dieser Anti-Raucher-Kultur, die sich auf der ganzen Welt ausgebreitet hat. Ich habe genug davon, dauernd zu hören „Hör auf zu rauchen, das ist nicht gut für dich!“ Solche Bemerkungen verraten eine abgrundtiefe Ignoranz, speziell wenn sie von Leuten kommen, die es besser wissen sollten. Also werde ich allen, die mich danach gefragt haben warum ich eigentlich rauche, meine Gründe in diesem Artikel erklären.

Weiterlesen …

Making-of: The ISIS Beheadings

In einem Studio irgendwo in Hollywood … die Hauptdarsteller scheinen trotz des Ernstes der Szene viel Spaß an der Sache zu haben. Ein Besucher filmt bei den Dreharbeiten mit und stellt die Aufnahme freundlicherweise der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Quelle / Source: Jim Stone

„Unwort des Jahres“ 2014: Lügenpresse

Kürzlich erklärten Sprachwissenschaftler in Deutschland das Wort „Lügenpresse“ zum „Unwort des Jahres“ 2014 – und alle großen Zeitungen und Sender sorgten für eine virale Verbreitung dieser Aktion in der gesamten Medienlandschaft.

Als Begründung für ihre Entscheidung gab die Jury an:

„Die Tatsache, dass die sprachgeschichtliche Aufladung des Ausdrucks (1. Weltkrieg, Nationalsozialismus) einem Großteil derjenigen, die ihn seit dem letzten Jahr als ‚besorgte Bürger‘ skandieren und auf Transparenten tragen, nicht bewusst sein dürfte, macht ihn zu einem besonders perfiden Mittel derjenigen, die ihn gezielt einsetzen.“

Der Begriff wird also offensichtlich seit mindestens 100 Jahren in genau dieser Form verwendet. Wirft man nun einen Blick auf die „Unwörter“ der vergangenen Jahre, handelt es sich dabei meist tatsächlich um Unwörter und sprachliche Neuschöpfungen wie „Döner-Morde“, „Herdprämie“ oder „Humankapital“.

"Lügenpresse"-Plakat bei den Demonstrationen nach dem Dutschke-Anschlag in Berlin 1968

„Lügenpresse“-Plakat bei den Demonstrationen nach dem Dutschke-Anschlag in Berlin 1968

In die engere Auswahl kamen 2014 auch die tatsächlichen Wort-Neuschöpfungen „Putin-Versteher“ und „erweiterte Verhörmethoden“. Daß also gerade jetzt ein vergleichsweise schon sehr lange geläufiger Ausdruck zum Unwort bestimmt und dessen Verwendung exklusiv auf Kriegpropagandisten des Ersten und Zweiten Weltkriegs zurückgeführt wird, wirft ein bezeichnendes Licht auf die Hintergründe dieser Auswahl.

Das System sieht sich gezwungen, in die Defensive zu gehen – angesichts einer aktuell immer größer werdenden Zahl erwachender und aufmerksamer, die Einseitigkeit der gleichgeschalteten Berichterstattung durchschauender Medienkonsumenten.

Die angebliche „Tatsache“, einem Großteil der besorgten Bürger wäre die sogenannte „sprachgeschichtliche Aufladung“ des Begriffes nicht bewußt und der Rest würde ihn als perfides Mittel einsetzen, ist in Wirklichkeit ein frei erfundener Vorwurf. Damit sollen Menschen, die offen ihre Stimme erheben – und tatsächlich besorgt sind – pauschal entweder als einfältige Naivlinge oder aber als hinterlistige Systemgegner abgeurteilt werden.

Die durchwegs berechtigte Kritik an der heutigen, sehr wohl so zu bezeichnenden Propaganda der Massenmedien wird auf diese Weise in die Nähe radikaler Gesinnungen gerückt – ein oft angewendetes und bewährtes Mittel der Diffamierung.

Dabei wird völlig unterschlagen, daß es sich bei „Lügenpresse“ im Grunde nur um ein einfaches, zusammengesetztes Hauptwort der deutschen Sprache handelt – unabhängig davon, ob es nun ein paar Wahnsinnige im vergangenen Jahrhundert als Schlagwort eingesetzt haben und es heutige Sprachwissenschaftler nachträglich für diese Wahnsinnigen sozusagen „patentieren“ lassen wollen.

Die Wirklichkeit wird also wieder einmal vollkommen verdreht – daß noch selbst denkende Menschen mit diesem Wort einfach nur ausdrücken wollen, was die heutige „Presse“ für sie ist: Eben eine Presse, die mit Lügen, Verdrehungen und Weglassungen arbeitet.

Plappern da Medienpapageien Neusprech nach?

TV_PressKürzlich wurde der Verein Die Vorarlberger, zu dem wir intensive Kontakte pflegen, von nun ehemals befreundeten Vereinen und Organisationen in Vorarlberg angeschrieben – nicht etwa persönlich angesprochen – er soll jegliche Kontakte und Verlinkungen zu ihnen abbrechen. Vom Verein „Permatop Lustenau“ haben auch wir eine solche Mitteilung über unser Kontaktformular erhalten, allerdings ohne Angabe von jeglichen Gründen. Von den Vorarlbergern mußten wir erfahren, daß der Grund dafür unsere neuerdings angeblich „rechtsextreme“ Einstellung ist. Das ist insofern erstaunlich, da uns Mitglieder dieser Organisationen persönlich kennen, mit uns zahlreiche Gespräche geführt haben und genau wissen sollten, daß wir jegliche extremistische Einstellung nicht nur nicht vertreten, sondern auch vehement ablehnen. In diesem Punkt herrscht bei allen Menschen bei den Vorarlbergern, mit denen wir regelmäßig zusammenkommen, sogar große Übereinstimmung.

Weiterlesen …

Wer ist der wahre Verbrecher? Eine russisch-amerikanische Massenmordbilanz

Putin wird – gerade ganz aktuell zur Unterstützung der Ukraine-„Psy-Op“ – in sämtlichen Konzernmedien des Westens unablässig als böser Russe und Gangster dargestellt, der ständig die Menschenrechte verletzt. So hat er es unter anderem auch möglichst stillschweigend hinzunehmen, daß direkt vor seiner Haustüre vorsichtshalber schon mal Raketenschilder der Marke USA Inc. aufgepflanzt werden. Nur zu bezweifeln, daß deren Hersteller und Betreiber die Guten sind, die uns aus reiner Freundschaft nur beschützen wollen, ist für die Meinungsmacher und deren treue Anhänger so etwas wie Ketzerei.

Wir behaupten nicht, daß Putin eine unbefleckte Weste hat und ein wahrer Engel ist, zumal uns seine wirkliche Rolle in diesem ganzen großen Spiel alles andere als klar ist. Aber zumindest kommt er bei einer vergleichenden Auflistung der verübten Morde um ein ganzes Stück besser weg als seine Gegenspieler. Die folgende Verbrechensbilanz haben wir von der amerikanischen Seite Tomato Bubble übernommen, vielleicht kann sie einige unserer Mitmenschen zumindest zum Nachdenken anregen.

Weiterlesen …