Die neue WeltUNOrdnung historisch aufgeschlüsselt und durchleuchtet

Vorabbemerkung:

Exklusive Zweitpublikation für den Karfreitagsgrill mit dem neusten Update von heute.
Volltextübernahmen nur mit schriftlicher Erlaubnis der DWB-Redaktion erlaubt!
Kommentare bitte im Original


Die folgende Doku ist eine Empfehlung für all jene, die den neobabylonischen Tempel der schönen neuen Welt durchleuchten wollen. Denn wer etwas sich in Schatten und Düsternis hüllendes erkennen will, ist auf ein Licht angewiesen, und erst wer etwas erkennt, bemächtigt sich seiner Selbst.

Der Wille dies tun zu wollen, ergibt durchaus Sinn, zumal dieses sich bereits über Jahrhunderte im Bau befindliche Konstrukt im Jahre 2014 – blickt man so um sich in dieser ach so schönen neuen Welt – schon beinah fertig gebaut da steht – ‚in all seiner Pracht‚!

Weiterlesen …

Die Geschichte des ersten Weltkriegs (WWI)

Ergänzend zu unseren Publikationen Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“ und Die neue WeltUNOrdnung historisch aufgeschlüsselt und durchleuchtet“ möchte ich geneigter Leserschaft dringend James Corbetts (corbettreport.com) neu erschienene, dreiteilige (und damit angesichts der Gesamtlänge ansehnlich portionierte) Doku-Reihe zum ersten Weltkrieg mit dem Titel WWI-Verschwörung empfehlen, welche nun ganz frisch komplett publiziert ist.

Weiterlesen …

Vom Staat als verbindendes Regulativ

Oder: Wer regiert hier eigentlich?


Ist die staatsrechtliche Demokratie heute wirklich noch real existent, das soziale Gesamtgefüge also auch tatsächlich miteinbeziehend, oder ist die ‚Herrschaft des Volkes‘ längst weitestgehend verkommen zu einer Farce; zum schönen Scheine auf dem Papier – die Bürger der Völker auf Erden, statt fühlende und denkende Lebewesen, lediglich noch entmündigtes und bevormundetes ‚Humankapital‘ von Plutokraten und multinationalen Konzernen?

Braucht es eigentlich überhaupt verbindende und verbindliche Regulatorien in der Welt, oder wäre es vielleicht besser, diesen Planeten frei von jedwedem Regulativ zu gestalten?

In nachfolgender gesamtgesellschaftlicher Abhandlung sollen diese Fragen auf der Meta-Ebene beleuchtet werden.

Weiterlesen …

Das NWO-Rezeptbuch präsentiert: Künstlicher Volksaufstand

Das englische Original dieses Artikels erschien unter dem Titel New World Order Recipes Presents: How to Cook up a Fake “People’s Uprising”! auf der Seite Tomatobubble.com. Ein Autorenname ist nicht ersichtlich. Übersetzt (und im Design etwas umgestaltet) von Osimandia.

Haben Sie ein Problem mit nervigen Nationen, die sich weigern, sich dem globalistischen oder zionistischen Programm zu fügen?

Sind Sie besorgt wegen der Kosten und unvorhersehbaren Konsequenzen eines weiteren Neocon-Krieges?

Nun, bevor Sie irgendetwas Überstürztes tun, versuchen Sie doch einfach die Zielregierung mit einer “Soft Power”-Revolution zu stürzen und beachten Sie dazu das untenstehende Rezept.

Zutaten:

▲ Tonnenweise amerikanisches Geld von der CIA und/oder George Soros
▲ Eine kleine Truppe von CIA-Agenten
▲ Kontrollierte Gruppen, die für “Menschenrechte” und “Demokratie” eintreten
▲ Idealistische möchtegern-westliche Collegegören
▲ Leicht zu manipulierende linksliberale Idioten
▲ Professionell gestaltete Plakate und Banner in englischer Sprache
▲ Bestechliche/erpressbare Journalisten
▲ Bestechliche/erpressbare Politiker
▲ Bestechliche/erpressbare Akademiker
▲ Korrupte Gewerkschaftsbosse
▲ Gewalttätige Agents provocateurs

Weiterlesen …

Die Geschichte der "Neuen Weltordnung"

Machtpyramide_01Erst kürzlich mußten wir wieder am eigenen Leib erfahren, wie das Konzept der sogenannten „Neuen Weltordnung“ mit einem globalen Staat und einer Weltregierung selbst von ansonsten recht aufgeweckten Mitmenschen als vage und vielleicht in weit entfernter Zukunft liegend angesehen wird – bei den anderen wird  dieses Thema sowieso sofort und brav eingeübt „in das Reich der Verschwörungstheorien“ verwiesen.

So gesehen kommt der folgende Artikel von Pierre Hillard für uns genau rechtzeitig. Mit belegten Fakten kann er erklären, wie von den mächtigsten und gierigsten Bankstern dieser Welt nicht erst seit Jahrzehnten, sondern eher schon seit Jahrhunderten ein Plan für genau eine solche Weltordnung vorangetrieben wird – bei dem allerdings Otto, Du und ich eher nicht so gut wegkommen.


von Pierre Hillard | Voltaire Netzwerk | 24. Mai 2013

Pierre Hillard schildert die Geschichte einer ideologischen Strömung, die ihren Stempel auf die aktuellen Versuche der Gruppierung von Staaten zu regionalen Blöcken aufdrückt und die versucht, sie in Richtung einer Weltordnungspolitik zu bewegen. Ihr Ziel ist nicht, Konflikte zu vermeiden, sondern um die finanzielle und kommerzielle Macht der angelsächsischen Welt zu erweitern. Sie theoretisiert und beschreibt das Projekt einer auf den Ruinen der Nationalstaaten errichteten „Neuen Weltordnung“. Natürlich geht es nicht darum, alle Anstrengungen die versuchen, nationalen Streitigkeiten ein Ende zu setzen, als Wille zur Dominanz auszulegen. Aber es ist unerlässlich, dieses Projekt der politischen Globalisierung zu studieren, damit es nicht das Ideal der menschlichen Einheit in einen totalitären Alptraum verwandelt.

G20_avril_2009

Die Staatsoberhäupter und Regierungschefs der 20 Großmächte der Welt haben in London am 2. April 2009, um Königin Elizabeth II. herum versammelt, in Erwägung gezogen, eine weltweite wirtschaftliche Direktion zu erstellen.

Mit der Ratifizierung des Vertrags von Lissabon durch die 27 europäischen Staaten markiert die Wahl von Herman van Rompuy zum Präsidenten des Europäischen Rates und die von Catherine Ashton zur hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik am 19. November 2009 einen Wendepunkt in den globalen Ambitionen. Die Europäische Union (EU) wird schrittweise mit einem politischen Gesicht und einer „Telefonnummer“, mit Worten von Henry Kissinger, ausgestattet. Sicherlich, neue Einstellungen – eine Art von einfahren – sind erforderlich, um diese regionale Union wirklich flott zu machen. In der Tat bleiben Rivalitäten zwischen dem Präsidenten des Europäischen Rates, dem Präsidenten der Europäischen Kommission und dem turnusmäßigen Vorsitz von sechs Monaten bestehen. Diese Situation verärgert zutiefst die Obama-Administration [1]. Jedoch mit der Rechtspersönlichkeit und dem vollen Vorrang des Gemeinschaftsrechts vor dem nationalen Recht, kann die Europäische Union beanspruchen (durchsetzen?), ein Schauspieler auf der internationalen Bühne zu werden. Es wäre falsch zu behaupten, dass diese neue Berufung in völliger Unabhängigkeit vom Rest der Welt wäre. In Wirklichkeit gehen die durch die finanzielle Oligarchie unterstützten pro-europäischen Eliten, in Verbindung und in Geistesgemeinschaft mit allen anderen auf dem Planeten in Entwicklung stehenden Formen der regionalen Zusammenschlüsse, voran.

Weiterlesen …

Schachmatt für die Menschheit

Der folgende Videobeitrag wurde am 8. Februar 2013 mit deutschen Untertiteln auf YouTube veröffentlicht und beschreibt ein gar düsteres Zukunftsszenario – den Plan der Eliten für unsere totale Versklavung. Viele alternative Berichterstatter und Medien glauben, daß es so oder so ähnlich ablaufen wird – die meisten Mainstream-Anhänger werden es allerdings als „Verschwörungstheorie hoch zehn“ betrachten.

Wie immer wollen wir unseren Besuchern die Entscheidung überlassen, ob es sich dabei um reine Phantasie, die Wahrheit oder um Teile davon handelt. Eine weitere Möglichkeit ist natürlich, daß es sich dabei wiederum um angsteinflößende Manipulation handelt – was aber angesichts der Anzahl der Menschen, die diese Informationen zu Gesicht bekommen, ziemlich unwahrscheinlich erscheint.

Transkript:

Seit Tausenden von Jahren nennen wir die Erde unser Zuhause.

Wenn wir jedoch nichts unternehmen, wird sie bald schon zu unserem Gefängnis werden. Eine verbrecherische Elite, welche sich aus einflußreichen Bankern und Besitzern großer Konzerne zusammensetzt, lenkt unsere Welt aus dem Verborgenen heraus.

Weiterlesen …

IPCO-EDU03: Black Nobility – Bayerische Illuminaten – Komitee der 300 – Jesuiten

Black_Nobility_HousesDie BLACK NOBILITY ist eine wohlhabende Aristokratie der elitären herrschenden Familien, die ihre Macht im 12. Jahrhundert verfestigt haben, indem sie sich mit den wohlhabenden Paten-Familien von Venedig, Italien, verheiratet haben.

Während der Blutbäder der christlichen Kreuzzüge eroberte diese brutale italienische Oligarchie die Handelsmonopole. Im Lauf der Jahrhunderte nutzte die Black Nobility ihre Macht und ihren Reichtum dazu, um jede Ecke des Globus zu vergewaltigen, zu plündern und auszubeuten.

Als eine Reihe von ineinandergreifenden königlichen Familien namens „Die Black Nobility“ (römische Adelsfamilien) sind sie Familien im Bunde mit der römisch-katholischen Kirche und der „Gesellschaft Jesu“ (Jesuiten), um den Untergang der Menschheit herbeizuführen und eine Weltregierung zu errichten.

Heute bereichern sie sich durch illegalen Drogen- und Waffenhandel, indem sie distanzierte Vermittler einsetzen, die schätzungsweise $ 280 Milliarden pro Jahr umsetzen, die in ihre geheimen Schweizer Konten fließen. Diese Familien umfassen:

Alle diese Häuser können im Stammbaum von Königin Elizabeth II. gefunden werden.

Weiterlesen …

Österreich sucht den Super-Diktator!

Ein wirklich hervorragender Beitrag von AnoNews Vienna


Seit Felix Baumgartner durch die Zirkusnummer eines heimischen Getränkeherstellers zu weltweiter Berühmtheit gelangt ist, hängt die ganze Welt an seinen Lippen und lauscht gespannt, was er so von sich gibt. Diese mediale Aufmerksamkeit wird noch verstärkt, seit er von den Vereinten Nationen zum UN-Sonderbotschafter ernannt wurde. (Übrigens, schicker Meditationsraum!) Und nun wünscht sich Felix eine “gemäßigte Diktatur” für Österreich, während er selbst in der Schweiz wohnt und auf die dortige Effizienz verweist und “dass man das Volk mitreden lässt”. Klingt nicht wirklich logisch? Stimmt. Nichts gegen Baumgartners Intellekt, aber wahrscheinlich ist der gelernte Automechaniker besser im Von-oben-nach-unten-fallen, als beim Philosophieren über Herrschaftsformen.

Während Felix sogar wirklich selbst glauben könnte, das eine nur in Österreich eingeführte Diktatur der Wirtschaftsexperten, die sich “wirklich auskennen”, realistisch umgesetzt werden kann, so sei gesagt, dass es sich viel eher um die runterskalierte Österreich-Version der kommenden totalitären sozialistischen Weltregierung handelt, die Neue Weltordnung, die seit Jahrhunderten von den Priestern von Mystery Babylon unter Namen wie “Der Plan”, oder “Das Große Werk” eingefädelt wird.

Weiterlesen …