Plädoyer für die Freiheit

Der Kampf für die Freiheit war seit Jahrzehntausenden nie leicht – und er war wohl, wenn überhaupt jemals, noch selten so nervenaufreibend und energieraubend wie seit dem Start der globalen C-Hoax-PsyOp vor ungefähr einem Jahr, die uns – dank der tätlichen Mithilfe der Marionetten in den Regierungszentren der Welt und der Obrigkeitshörigkeit und Systemgläubigkeit von noch immer viel zu vielen Individuen weltweit – vor den Latz geknallt wurde als schöne neue Normalität.

Jene die grundlegende Freiheit aufgeben, um vorübergehende Sicherheit zu gewinnen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.
Benjamin Franklin

Weiterlesen …

IPCO-EDU11: Eine Chronologie der Geldschöpfung

us100000dollarsbillobverse_smEine 2000 Jahre umfassende Chronologie der Geldschöpfung und der Enthüllung des Großen Betrugs, auch Zentralbankensystem genannt. Endlich wurde die Wahrheit aufgedeckt, damit sie die ganze Welt sehen kann.

200 v.Chr. – Rom

Rom hatte Probleme mit den Geldwechslern. Zwei frühe römische Kaiser wurden wegen ihrer Versuche ermordet, die Macht der Geldwechsler durch die Reformierung von Wucher-Gesetzen und durch die Begrenzung von Landbesitz auf 500 Hektar zu verringern.

48 v.Chr. – Julius Caesar

Julius Caesar nahm sich die Macht, Münzen zu prägen, wieder von den Geldwechslern zurück und prägte Münzen zum Nutzen aller, er realisierte öffentliche Bauvorhaben und bewirkte, daß Geld im Überfluß vorhanden war, was ihn zum Liebling des einfachen Volkes machte. Die Geldwechsler hassten ihn und er wurde bald ermordet. Mit dem Tod von Caesar kam der Niedergang des reichlichen Geldes in Rom. Die Steuern stiegen genau wie die Korruption und schließlich wurde die Geldmenge um 90% reduziert. Als Ergebnis verlor das einfache Volk sein Land und seine Häuser und das Römische Reich stürzte in düstere Zeitalter.

Weiterlesen …