Massaker unter falscher Flagge

Im Gespräch mit Said Dudin
Ein Beitrag von NuoViso

Täglich erreichen uns Meldungen von Massakern aus syrischen Städten. Und täglich berichten die Medien davon, wie syrische Soldaten dafür verantwortlich sein sollen. Zumindest wird dies immer wieder von der syrischen Opposition behauptet. Unsere Medien erwähnen hin und wieder, dass es sich um nicht gesicherte Informationen handele. Dabei sind feste Fakten zur Genüge vorhanden. Doch scheinbar will man diese gar nicht haben.

Said Dudin

Said Dudin zeigt ein Video von einer Auktion, bei der Väter ihre Söhne für Selbstmordattentate versteigern.

Said Dudin kennt sich in diesem Informationskrieg aus. Wie kaum ein anderer Journalist in Deutschland verfügt er über zahlreiche Verbindungen nach Syrien. Als Übersetzer für syrische Texte wird er von den Medien auch immer wieder gern angefragt, doch von seinen Inhalten will man nichts wissen. Dudin leitet ein Archiv, in welchem er seit Jahren Propagandalügen dokumentiert. Diese Inhalte stellt er jedermann frei zugänglich zur Verfügung. Unser NuoViso Reporter besuchte nun den Journalisten, dessen Informationen von vielen Nachrichten- und Medienanstalten gemieden werden.

Weiterlesen …

Die "Georgia Guidestones" – Monument für eine neue Weltordnung?

Im US-amerikanischen Bundesstaat Georgia, etwa 140 Kilometer östlich von Atlanta in der Nähe von Elberton, das als „Welthauptstadt des Granits“ gilt, steht ein mächtiges Monument. Die Errichtung dieser Granit-Steinsetzung wurde im Juni 1978 von einem Unbekannten beauftragt – laut der ausführenden Firma Elberton Granite Finishing Company benutzte dieser damals das Pseudonym R.C. Christian.

Das Monument besteht aus sechs Granitplatten, ist etwa 6 Meter hoch und wiegt rund 107 Tonnen. Um eine zentrale Säule sind sternförmig vier Platten senkrecht angeordnet, auf denen ein Deckstein sitzt. Die ganze Anlage ist nach astronomischen Gesichtspunkten ausgerichtet. Eine im Boden eingelassene weitere Steinplatte enthält „Erklärungen“ zu diesem Granitmonument:

Weiterlesen …

World Trade Center 7 – der dritte Kollaps

Fragt man seine Mitmenschen, wieviele Hochhäuser am verhängnisvollen 11. September 2001 in New York „eingestürzt“ sind, antworten immer noch so gut wie alle Befragten „zwei“. Daß nach der vollkommenen Pulverisierung der weltberühmten Zwillingstürme am Vormittag Stunden später auch das 47 Stockwerke hohe Gebäude „WTC 7“ komplett symmetrisch, senkrecht und beinahe in Fallgeschwindigkeit in seinen Grundriss kollabierte, obwohl es von keinem Flugzeug getroffen wurde, wissen bis heute nur diejenigen, die sich eingehender mit dieser Geschichte beschäftigt haben. Und wer die offizielle Erklärung für die drei perfekten Zusammenbrüche der Wolkenkratzer auch nur anzweifelt, wird überall prompt als Verschwörungstheoretiker denunziert. Diesbezüglich haben die konzernkontrollierten Propaganda- und Lügenmedien ganz hervorragende Arbeit geleistet.

Weiterlesen …