Kriegspropaganda im CNN – Ex-Mitarbeiterin sagt die Wahrheit

Amber Lyon ist eine Journalistin, Photographin und Filmemacherin aus Denver im „US-Bundesstaat“ Colorado, dreifache „Emmy“-Preisträgerin und nunmehr ehemalige Reporterin von CNN. Bekannt wurde sie durch ihre Berichte über vorzugsweise genau jene Themen, die ihre Arbeitgeber offensichtlich auftrags- oder anweisungsgemäß unter den Teppich zu kehren hatten.

Dazu zählen ihre Reportagen über unsägliche Menschenrechtsverletzungen in Ländern, in denen solche nach westlichem Dogma nicht existieren dürfen. So wagte sie es, wahrheitsgemäß über die skrupellose Unterdrückung der Proteste am Rande des Formel 1-Elite-Zirkusses im Freundesland Bahrain zu berichten, bei dem am hellichten Tag etliche Demonstranten einfach erschossen wurden.

Weiterlesen …

Die „Georgia Guidestones“ feiern am 22. März 2013 ihr 33-jähriges Jubiläum

Ein Beitrag von AnoNews Vienna


GeorgiaGuidestones04Youtuberin Chrissy Sumer hat Anfang März einen Ausflug zu den Georgia Guidestones unternommen, kurz vor dem 33-jährigen Jubiläum am 22. März 2013. Für diejenigen, denen die Georgia Guidestones noch nicht so geläufig sind, folgt eine Übersetzung von Vigilant Citizen:

Die Georgia Guidestones sind ein mysteriöses Denkmal, auf dem die zehn “Gebote” für ein “Neues Zeitalter der Vernunft” eingraviert sind. Das erste Gebot? Die Weltbevölkerung unter 500 Millionen Menschen zu halten. Eine weitere finstere Tatsache: Die Autoren von dem, was jetzt das Amerikanische Stonehenge genannt wird, sind noch immer ein “Mysterium”… außer für die, die Bescheid wissen. Wir werden uns die zahlreichen Kenndaten dieses Monuments ansehen, seine Botschaft der Forderung nach einer neuen Weltordnung und wir werden erklären, warum es das Werk einer okkulten Geheimgesellschaft ist.

Weiterlesen …

IPCO-EDU08: Die Vereinigten Staaten von Amerika, Inc.

USA_Administrations_promisesDie USA sind eine Kronkolonie – das sorgfältige Studium der unterzeichneten Verträge und Urkunden zwischen Großbritannien und den USA enthüllt ein gut gehütetes Geheimnis – die Vereinigten Staaten waren schon immer eine Kronkolonie und werden es auch bleiben. King James ist nicht nur bekannt dafür, daß er die Bibel in die “King James Version” übersetzen ließ, sondern auch für die Unterzeichnung der ersten Charta von Virginia im Jahre 1606, die Amerikas britischen Vorfahren eine Lizenz erteilte, Amerika zu besiedeln und zu kolonisieren.

Sie garantierte ebenfalls zukünftigen Königen und Königinnen von England die souveräne Autorität über alle amerikanischen Bürger sowie über das kolonisierte Land, das von den amerikanischen Ureinwohnern durch Völkermord gestohlen wurde.
Die Landwirtschaft und die Infrastruktur wurde von Afrikanern aufgebaut, die aus ihrer Heimat “gestohlen”, als Eigentum klassifiziert und auf Untermenschen-Status erniedrigt wurden.

Weiterlesen …

KFG-Infoliste 41 vom 13. Jänner 2013

Dees_Bilderberg_01Zeitgeist online
Bilderberger & Co.: Elitäre Machtzirkel im Zerrspiegel von Medien und Wissenschaft

The Intelligence
Euro-Gruppen-Chef Juncker warnt vor einem dritten Weltkrieg

Gegenmeinung
Palästina: 800.000 Menschen entwurzelt und 531 Dörfer zerstört

Luftpost Kaiserslautern
Paul Craig Roberts: Marionettenstaat USA

Dorian Grey
Ärzte töten Flüchtlinge, um deren Organe zu verkaufen

Deutsche Wirtschaftsnachrichten
USA überrumpeln Brüssel und verschaffen sich Zugriff auf Daten der EU-Bürger

Weiterlesen …

KFG-Infoliste 40 vom 18. November 2012

Hinter der Fichte
Israel – ein Volk im Griff der Militärdiktatur

Gegenfrage
Massenmedien mitschuldig am Elend von Millionen Menschen

Schnittpunkt:2012
Demokratie ist Vergangenheit

Die Rote Pille
Al-Qaida: Terror im Auftrag demokratischer Staaten

Hintergrund
USA: In vier einfachen Schritten zum „Dritte Welt“-Land

Gegenmeinung
Europa: Hundertausende gegen Verelendungspolitik auf der Straße – Kinder vom Staatsbüttel krankenhausreif geprügelt

Weiterlesen …

Keshe-Foundation: Immer mehr Länder holen sich USB-Stick ab (2012)

Nachtrag Oktober 2015: M.T. Keshe verspricht zur Zeit wieder einmal eine Auslieferung eines „Generators“ und schlägt damit überraschend hohe Wellen im Netz, was sich auch mit einem Anstieg der Zugriffe auf diesen drei Jahre alten Artikel und die anderen Beiträge* über Keshe äußert. Deshalb möchten wir hier eine Distanzierung von unserer damals offenkundig zu unkritischen Berichterstattung anbringen – außerdem kann damit unter Umständen vielleicht irgendjemand von einer unnötigen Geldausgabe abgebracht werden. Ob diejenigen, die vor drei, vier, fünf oder acht Jahren einen Betrag an Keshe überwiesen haben, ihr Geld zurückerhalten haben oder noch immer voller Hoffnung auf eine „baldige“ tatsächliche Auslieferung einer wie auch immer genannten „Unit“ warten, entzieht sich unserer Kenntnis.

Wir bitten inständig, sich keine falschen Hoffnungen zu machen und empfehlen eine unvoreingenommene (ja, ganz genau) und kritische Recherche zu Mehran Tavakoli Keshe. Ein guter Anfang dazu wäre insbesondere auch der Kommentarstrang unter diesem Artikel hier. Unser Leser Uatu hatte recht – Keshe hat nichts und wird auch niemals etwas ausliefern, abgesehen von etwaigen zweifelhaften Geräten wie dem „CO2 Capture Kit“ (hallooo?!?) und seinen „Papers“ und Büchern. Sollte allerdings jemand sein Haus oder Auto bereits durch funktionierende „Magrav Power“ komplett mit Energie versorgen – von Keshe geliefert oder nach den „Blueprint Workshops“ selbstgebaut  – freuen wir uns natürlich jederzeit über einen Erfahrungsbericht und natürlich noch mehr darüber, daß wir uns geirrt haben. Wir bitten um Berichte in schriftlicher Form über unser Kontaktformular oder auch persönlich bei einem Besuch bei uns mit dem KFSSI-Raumgleiter.

Nachtrag November 2015: Siehe auch Zehn Jahre Keshe – ein Rückblick

*Alle älteren, neutral über Keshe berichtenden Artikel des Karfreitagsgrill-Weckdienstes wurden entfernt.

Weiterlesen …

Vereinzelte Staaten von Amerika

Das Weiße Haus in Washington gibt seinen Bürgern großzügigerweise die Möglichkeit, auf einer eigens dafür eingerichteten Internetseite Petitionen einzureichen. Werden innerhalb einer Frist von 30 Tagen 25.000 Unterschriften erreicht, muß Präsident Barack Obama/Barry Soetero oder einer seiner Lakaien darauf reagieren und eine offizielle Antwort auf die Petition geben.

Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, daß das natürlich keine weiterreichenden Auswirkungen hat. Auch werden erfolgreiche Petitionen zu Themen regelmäßig einfach ignoriert, die den Marionetten in der US-Regierung unangenehm sind, wie beispielsweise Fragen zur miesen Wirtschaftslage oder zur grausamen Außenpolitik und Kriegstreiberei der niedergehenden Großmacht.

Weiterlesen …

Fragen an eine religiöse Radiomoderatorin

Laura Schlessinger ist eine sehr bekannte Radiomoderatorin in den Vereinigten Staaten von Amerika, die totz und dank ihrer religiösen und rechtskonservativen Einstellung umstritten und erfolgreich ist. Acht Millionen hören ihr regelmäßig zu, und viele davon lassen sich während ihrer Sendungen von ihr „beraten“.

Vor ein paar Jahren machte ein Brief seine Runden im Netz, der von einem Radiohörer namens „Jake“ stammen soll. Er reagiert darin auf eine Äußerung Schlessingers zur Homosexualität, bei der sie sich auf eine entsprechende Stelle aus dem Alten Testament berief, die den sexuellen Verkehr unter Männern zu einem „Gräuel“ erklärt.

Dem Karfreitagsgrill-Weckdienst ist nicht bekannt, ob sich in dieser „heiligen Schrift“ auch eine Vorschrift für Frauen findet. Allerdings sind wir beim Aktualisieren der Links eher zufällig auf den Paragraphen gestoßen, der bestimmt, was mit solchen „Gräuel-Begehern“ geschehen soll. Im Buch „Levitikus“ heißt es im Kapitel 18 unter „Schlußmahnung“: „Alle nämlich, die irgendeine dieser Gräueltaten begehen, werden aus der Mitte ihres Volkes ausgemerzt.“

Zu unserem Glück ist uns die Tatsache sehr wohl bekannt, daß Religionen dazu da sind, die Menschheit zu spalten. Darum können wir über diesen Brief auch herzlich lachen und bringen ihn hier nochmals für alle, die das ebenfalls können.

Weiterlesen …

Botschaften brennen NICHT wegen dubiosem Anti-Islam-Film

Wenn man einmal einen distanzierteren Standpunkt einnimmt, ist es eigentlich kaum zu glauben, wie frech die Lügen der westlichen Medien sind und wie leicht sie von fast allen geschluckt werden. Diese Kriegspropaganda-Maschinerie im wahrsten Sinne des Wortes erzählt uns, daß die aktuellen Proteste der Muslime und die Angriffe auf die Botschaften von einem dämlichen Anti-Islam-Film ausgelöst wurden. Wer von diesem dubiosen Film und dessen islamfeindlichem Inhalt irgendetwas gehört hat, bevor die Bilder von aufgebrachten Menschen in Tunesien, Libyen oder im Sudan über die Bildschirme unserer Gehirnwäsche-Geräte flimmerten, möge sich bitte mit Quellenangabe bei uns melden.

Die Schauspieler, die in dem Film mitgewirkt haben, erzählen nämlich eine ganz andere Entstehungsgeschichte. Der Film sollte ursprünglich laut Drehbuch „Desert Warrior“ (Wüstenkrieger) heißen und von einem Ägypter aus der Antike handeln, ein Mohammed oder irgendwelche religiösen Bezüge kamen darin überhaupt nicht vor. Das alles wurde den Schauspielern erst nachträglich in der Nachsynchronisation in den Mund gelegt, worüber insgesamt 80 Mitarbeiter des Films in einer gemeinsamen Stellungnahme ihre Wut zum Ausdruck brachten:

„Alle Schauspieler und Techniker sind extrem aufgebracht und fühlen sich vom Produzenten ausgenutzt. Wir stehen zu 100% nicht hinter diesem Film und wir wurden über die Absicht und den Sinn auf das Gröbste getäuscht. Wir sind schockiert durch die dramatische Umschreibung des Drehbuches und die Lügen, die allen Beteiligten erzählt wurden. Wir sind tief betroffen von den Tragödien die stattgefunden haben.“

Weiterlesen …