Dudeweblog: Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn

Dieser herausragende und gründlichst recherchierte Artikel über die Geoengineering-Thematik wurde im Januar 2014 von unserem Mitstreiter Dude veröffentlicht. Wir bitten, sich zur Lektüre auf seine Seite zu begeben:

Dudeweblog | Das unsägliche Verbrechen an der Natur und der Menschheit durch den Geoengineering-Grössenwahn


Aus aktuellem Anlaß haben wir eine Bitte an alle unsere Blogger-Kollegen da draußen: Wenn Euch ein Artikel so gut gefällt, daß Ihr ihn auf Eure Seite übernehmen wollt, erkundigt Euch bitte vorher, ob der Autor damit auch einverstanden ist. In vielen Fällen ist das bereits auf der Seite ersichtlich, und andernfalls kostet fragen ja bekanntlich nix. Wenn bei uns übernommene Fremdartikel erscheinen, haben wir das gemacht – das bedeutet aber nicht, daß diese Erlaubnis für alle gilt.

Vielen Dank!

Videolink: http://youtu.be/joBsU_W6KGA

Der Iran beschuldigt die USA, Wetterwaffen einzusetzen

Ein Beitrag von Politaia

Der Maharloo-See, 15 Kilometer südlich von Shiraz gelegen, ist einer von vielen Seen im Iran, die austrocknen. Grund ist eine Trockenheitsphase, die nun auch den 600 Quadratkilometer großen See erreicht hat. (Quelle: www.transparency-for-iran.org)

Der Iran hat die USA und den Westen beschuldigt, Technologie einzusetzen, um einen “weichen Krieg” gegen das islamische Land zu führen. ”Die Trockenheit im Süden des Landes kommt mir verdächtig vor,” sagte der Chef der Organisation für Kulturdenkmäler und Tourismus, Hassan Mousavi.

Im Jahre 2011 behauptete der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad, der Westen setze spezielle Technik ein, um das Klima in der Region zu manipulieren. “Es liegen Klimaberichte vor, deren Authentizität verifiziert wurde und aus denen hervorgeht, dass europäische Länder mit bestimmten technischen Mitteln Wolken auflösen und verhindern, dass sie Länder der Region wie Iran erreichen”, erklärte Präsident Ahmadinejad bei der Eröffnungszeremonie eines von Iran selbst errichteten Dammes in der zentraliranischen Provinz Arak.

Weiterlesen …